Nationalratswahl 2017

Gütesiegel-Check


Mit der zunehmenden „Gütesiegelflut“ wird es für KonsumentInnen immer schwieriger, sich an Gütesiegeln zu orientieren. Gute Siegel machen die Lebensmittelherstellung besser für Mensch, Tier und Natur. Viele Gütesiegel sind aber mehr Schein als Sein. Deshalb haben wir uns wichtige Gütesiegel aus der Lebensmittelbranche genauer angeschaut und bewertet, wie gut sie wirklich sind.

Zur Bewertung: Gütesiegel-Check

Tel Aviv entdecken: Shakshuka


Zutaten 2 EL Olivenöl, 2 EL Harissa, 2 TL Tomatenmark, 2 grosse Paprika (insgesamt ca. 300 g) in ½ cm Würfeln, 4 Knoblauchzehen, fein gehackt, 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen, 5 grosse, sehr reife gehackte Tomaten (ca. 800 g), 4 Eier, 4 Eigelbe, Salz, dicker Joghurt

Hohenems am X XII MMXVIII / 10.12.2018

Heute Nachmittag war die Stimmung besonders himmlisch ...

Willkommen in der Schweiz


Di, 11. Dez 2018, 19:30-21:00 Uhr

Filmvorführung

Regie und Buch: Sabine Gisiger Schweiz 2017, Dokumentarfilm, 83 min, OF mit dt. UT 


Das Dorf Oberwil-Lieli lehnte 2015 die Aufnahme einer Handvoll Flüchtlinge ab. Die Zürcher Filmemacherin Sabine Gisiger ging der Sache auf den Grund – lokal und national. Ein entlarvendes Dokument zur Flüchtlingsbefindlichkeit.

Weiterlesen: Willkommen in der Schweiz | Jüdisches Museum Hohenems

Was uns bewegt. Sonntagsdemo in Hohenems. IX XII MMXVIII

Reinhold Bilgeri & Walter Schuler & Berny Weber

Heute war "Immer wieder Sonntag's". Wunderbar, das dieser Strom an Menschlichkeit, nicht abreißt. "Steter Tropfen höhlt den Stein" - "Gutta cavat lapidem". Das bedeutet, dass Beharrlichkeit oft besser zum Ziel führt als ein einmaliger Versuch.

Heute vor dem Emser Rathaus/Sonntag, 2. Dezember 2018

Vielen lieben Dank an alle Menschen die gekommen sind. Das ist gelebte Demokratie. Wir lassen uns das nicht mehr länger gefallen!
Ich lasse mir das nicht mehr länger gefallen! (Howard Beale - Network 1976)
Zur Erinnerung: Das Lichtermeer am 23. Jänner 1993 gilt als größte Demonstration der Zweiten Republik: Bis zu 300.000 Menschen demonstrierten in Wien gegen

Sonntag, 2. Dezember 2018 um 10:30 am Rathausplatz in Hohenems


In den Redebeiträgen legen Menschen ihre persönliche Haltung zur aktuellen Asylpolitik dar. Lasst uns gemeinsam ein starkes Zeichen für mehr Menschlichkeit setzen. Wir bitten euch zu kommen. Danke für euer Engagement!

Es sprechen:
Hanno Loewy, Direktor Jüdisches Museum Hohenems 
Reinhold Bilgeri, Künstler

Untragbarer Zustand! Anrainer leiden seit 2016 unter der Lärmentwicklung - Stadt reagierte über 2 Jahre nicht trotz laufender Anzeigen! Nun wurden aus nicht nachvollziehbaren Gründen sämtliche begehren des Betreibers erfüllt!


Das Gebiet Erlach in Hohenems ist ein Wohn- und Naherholungsgebiet.
Seit dem Jahr 2016 betreibt Clemens Waldburg-Zeil in Hohenems-Erlach ein „Forst-Kompetenz Zentrum“. Dabei kam ein Sägespaltautomat zum Einsatz, welcher nicht einmal behördlich genehmigt war.

Der 6,4 Billionen US-Dollar Mann

 Lawrence Fink

Wenn sich Blackrock-Chef Lawrence Fink – von den Leitmedien kumpelhaft „Larry“ genannt – zum Weltwirtschaftsforum in die abgeschirmte Festung Davos in der Schweiz einfliegen lässt, dann steht die ungewählte wie die gewählte Elite stramm. Denn „sie alle haben begriffen, die Manager, Unternehmer, Banker, Großanleger, Politiker, Ökonomen, dass der Amerikaner so etwas ist wie der unerklärte Präsident der Weltfinanzgemeinde, der Oberste der Ober-Kapitalisten, der Gesetze und Geschicke des Kapitalismus mehr bestimmt als viele andere“, so der Handelsblatt-Autor Hans-Jürgen Jakobs, der dabei sein durfte.

Türkisblaues Tagebuch, 19. Oktober 2018

Ein Kommentar von Hanno Loewy/Direktor Jüdisches Museum Hohenems

Bundeskanzler Kurz beschäftigt sich mit „Hass im Netz“. Und Sozialministerin Hartinger-Klein kämpft gegen „Sozialmissbrauch“. Beides zusammen geht so: Man stellt ein Video ins Internet, auf FPÖ-TV.

Bregenz: Sonntagsdemonstration für mehr Menschlichkeit


Liebe Menschen, bitte nehmt diese Gelegenheit abermals wahr. Die vergangene Sonntagsdemonstration vor dem Emser Rathaus hat uns ja bewiesen und darin bekräftigt, dass es Sinn macht, gegen diese "unmenschliche Regierung", auf die Straße zu gehen. d.p.

...  alle Menschen werden Brüder, wo dein sanfter Flügel weilt ...
https://lyricstranslate.com/de/Ludwig-van-Beethoven-Ode-die-Freude-Ode-Joy-lyrics.html

Alle Menschen werden Brüder,
Wo dein sanfter Flügel weilt.

Hohenems "The European Balcony Project - Ausrufung der Republik Europa"


Junge Menschen aus Vorarlberg – engagiert in Kultur, Bildung und Gesellschaft – haben das Europäische Manifest auf dem Balkon des Jüdischen Museums von Hohenems  verlesen.

 

Hohenemser Rathausplatz wurde belegt nicht besetzt ...

Von links gesehen: Sigrid Brändle und Klaus Begle (ÖVP) der Initiator dieser bewegenden Bewegung. Vielen lieben Dank für dieses zusammenwachsende Zeichen. d.p. (da fällt mir gerade das Lied "Immer wieder Sonntag's, kommt die Erinnerung" ein :)

Wir unterzeichnen den Migrationspakt

Die österreichische Bundesregierung tritt aus dem UNO-Migrationspakt aus. Damit lehnt sie grundlegende Menschenrechte ab.

Zur Petition:  Wir unterzeichnen den Migrationspakt | #aufstehn - Gesellschaft gemeinsam verändern

Hohenems: Demo für humanes Fremdenrecht


Klaus Begle ist Arzt. Er hat zu seinen eigenen drei Kindern zwei afghanische Jugendliche in seine Familie aufgenommen, die bestens integriert sind und bestens Deutsch sprechen. Vielleicht droht den beiden dasselbe Schicksal wie dem jungen Mann aus Lustenau oder der Familie in Sulzberg.

Eine Privatinitiative rund um den Hohenemser Klaus Begle ruft am Sonntag, dem 11.11.2018, in Hohenems zu einer überkonfessionellen Demonstration für ein menschlicheres Fremden- und Asylrecht auf. Die Demo ist von 10.30 Uhr bis 11.30 Uhr angesetzt und findet vor dem Rathaus statt. Es ist nicht die erste Kundgebung zu diesem Thema in jüngster Zeit.

Redaktion Hohenems - Geschlossenes Nein der Emsigen&Grünen zum Wirtschaftsprojekt Kulturhauptstadt


Auf der 30. Stadtvertretersitzung der Stadt Hohenems am 6.11.2018 stand u.a. der Antrag zur Bewerbung als Kulturhauptstadt der Städte Dornbirn, Hohenems und Feldkirch auf der Tagesordnung.
Aus mehreren Gründen haben die Emsigen&Grünen mit Unterstützung des SPÖ-Stadtvertreters den Antrag abgelehnt. 

Weiterlesen: Die Grünen Vorarlberg - Offene Fragen, lose Antworten

Vor ein paar Tagen auf dem Weg zum Kapf/Götzis

Ausrufung der Republik Europa – The European Balcony Project


In ganz Europa und auch vom Balkon des Jüdischen Museums Hohenems Am 10. November um 16.00 Uhr wird von unzähligen Balkonen, Bühnen und anderen öffentlichen Orten die „Republik Europa“ ausgerufen. Die IG-Kultur Vorarlberg und das Jüdische Museum Hohenems sind dabei.

Line Riders - Beethoven's 5th


Stellenangebot


VW sucht einen Mitarbeiter auf geringfügiger Basis. "VOLKS-WIRTSCHAFT" kann sich leider keine Vollzeitstelle leisten, sonst kann sie ja nicht mehr wachsen, die Wirtschaft.

Anforderungsprofil: einmal täglich umparkieren. In acht Stunden ist das kaum möglich, aber in 12 Stunden geht sich's aus. Vorausgesetzt, man kann rückwärtsfahren und rückwärtsdenken ...

Link: Mega-Abstellplatz für Dieselstinker in den USA - Unternehmen - derStandard.at › Wirtschaft

Link: Victorville - Google Maps  

Bleiberecht für Familie Poghosyan / Khachatryan / Sulzberg in Vorarlberg


Mein Kommentar: Wenn zum Beispiel ein neues Apple-Produkt erscheint, kann es vorkommen, dass sich endlose Schlangen vor dem Store bilden. Zelte werden aufgeschlagen um der "Erste" zu sein! 
Bei dieser, so menschlich wichtigen Petition, soll es eben-so-sein. d.p.

Gestern vor dem Landhaus/XIX X MMXVIII


Täglich liefert "unser liebes Österreich" Waffen in aller  Herren Länder. Die Fa. Glock, sorgt mit ihren Tötungsmaschienen dafür, dass Menschen zu uns flüchten müssen. Täglich erfreuen sich patronenhafte Investoren  über  "Waffenrekordumsätze" ...

It's more than "Glock-Time"!

Liebe Menschen, Widerstand ist angesagt.

Wiens Todeskammer im Straflandesgericht: "Seid wachsam"

Wasseranschluss für die Reinigung des Bodens nach der Enthauptung.

Im Wiener Straflandesgerichts wurden in der NS-Zeit mindestens 1.210 Menschen geköpft. Ein Großteil von ihnen, weil sie politischen Widerstand leisteten.

Im Wiener Straflandesgerichts wurden in der NS-Zeit mindestens 1.210 Menschen geköpft. Ein Großteil von ihnen, weil sie politischen Widerstand leisteten - derstandard.at/2000090078250/Wiens-Todeskammer-im-Straflandesgericht-Seid-wachsam
Im Wiener Straflandesgerichts wurden in der NS-Zeit mindestens 1.210 Menschen geköpft. Ein Großteil von ihnen, weil sie politischen Widerstand leisteten - derstandard.at/2000090078250/Wiens-Todeskammer-im-Straflandesgericht-Seid-wachsam

Frittata di carciofi e funghi


Für 4-6 Personen

20 g getrocknete Steinpilze
1 frisches Brötchen
Etwas Milch
50 ml Olivenöl
8 frische kleine Artischockenherzen, in dünne Scheiben geschnitten
300 g Champignons, in dünne Scheiben geschnitten
2 Knoblauchzehen, sehr fein gehackt
Salz und Pfeffer
10 Eier
1 EL Majoran, fein gehackt
1 EL Oregano, fein gehackt
60 g Parmesan, frisch gerieben

Naherholungsgebiet „Hohenemser Ried“ als Müllkippe!


Das Hohenemser Ried dient vielen Menschen aus Hohenems und darüber hinaus als Freizeit- und Naherholungsgebiet. Nun beabsichtigt ein Transportbetrieb, eine Bauaushubdeponie im Ausmass von 25.350 m2 zu implementieren. Das Volumen beträgt mindestens 45.000 m3 mit einer Mächtigkeit von ca. 1,8 m. 

Von Rethymnon nach Damaskus


Mi, 24. Okt 2018, 19:30-21:30 Uhr  

Gesprächskonzert, alte überlieferte Melodien und Lieder Ein Streifzug durch die Ästhetik der kretischen und arabischen traditionellen Musik: Moaz al Shamma, geboren in Damaskus, träumte seit seiner Kindheit Musik zu spielen, fand bei der Oud die Stimme zur Ausdruck seiner Sehnsüchte. 

Weiterlesen: Von Rethymnon nach Damaskus | Jüdisches Museum Hohenems

Die Stadt ohne Juden


Mi, 17. Okt 2018, 19:30-21:00 Uhr  
  
Filmvorführung mit Klavier-Livemusik von Peter Madsen und einer Einführung von Hannes Sulzenbacher (Wien)

Es begann mit einem Zufallsfund auf einem Pariser Flohmarkt und führte zu einer beispiellosen Filmrettungsaktion – Österreichs bislang größter Crowdfunding-Initiative im Kulturbereich.

Weiterlesen: Die Stadt ohne Juden | Jüdisches Museum Hohenems

Vierfach überteuerter Grundankauf - Aufsichtsbeschwerde!

Die Stadt Hohenems (mit den Stimmen der FPÖ, ÖVP, SPÖ; Gegenstimmen Emsige & Grüne und Bürgerbewegung) und die Gemeinde Altach haben in der jeweiligen Stadt- und Gemeindevertretung am 18. September beschlossen, Grundstücke im Ausmass von 62.399 m2 zu je 50% anzukaufen. 

Geschichte eines Lebens


Aharon Appelfeld wurde 1932 in eine Czernowitzer jüdische Familie geboren.
Er erlebte Ghetto und Deportation. Mit zehn Jahren gelang ihm die Flucht aus dem Konzentrationslager. Nach dem Tod der Eltern völlig auf sich gestellt, schlug er sich durch die ukrainischen Wälder. "Der Holocaust war meine Kindheit.

Steinbruch Unterklien - Stadtvertretung XVIII IX MMXVIII / 18.09.2018


Bei der Hohenemser Stadtvertretungssitzung vom 18. September 2018 stand das Thema „Erweiterung Steinbruch Unterklien“ auf der Tagesordnung. Vizebürgermeister Bernhard Amann stellte zu Beginn den Antrag, Herrn Christian Reich als Sprecher der "Bürgerinitiative Steinbruch Unterklien" als Auskunftsperson zuzulassen.

Mus(f)eenhaft war die Nacht ...


Die Stimmung war großartig ... Pastis, ein wunderbares Trio, hat diesen Abend mit Klängen verfeinert, die sich in meinem musikalischem Äther verankert haben. Gute Erinnerungen beleben die Zukunft ...d.p.

Lange Nacht der Museen 2018


Sa, 06. Okt 2018 bis So, 07. Okt 2018, 18:00-01:00 Uhr

Ausstellung "Sag Schibbolet", Halbstündliche Kurzführungen, Kinderprogramm, Musik: "Pastis" und ein feines Buffet. Halbstündliche Kurzführungen im Haus (18.00–24.00 Uhr) Durch die Dauer- und Sonderausstellung


Weiterlesen: Lange Nacht der Museen 2018 | Jüdisches Museum Hohenems

Türkisblaues Tagebuch, 3.10.2018


Ein Kommentar von Hanno Loewy/Direktor Jüdisches Museum Hohenems

Lügen haben kurze Beine. So langsam lichten sich die Nebelschwaden um die FPÖ-Razzia, Verzeihung, die Hausdurchsuchungen der Polizeieinheit zur Bekämpfung von Straßenkriminalität beim Verfassungsschutz im Auftrag des Innenministeriums.

Foxtrot


Fr, 05. Okt 2018, 19:30-21:30 Uhr

Eine Filmvorführung des Spielboden Dornbirn in Kooperation mit dem Jüdischen Museum Hohenems, mit Einführung von Hanno Loewy 

Weiterlesen: Foxtrot | Jüdisches Museum Hohenems

Flüchtlinge und ihre Zukunft in Vorarlberg?


Mo, 01. Okt 2018, 19:30-21:30 Uhr

Diskussion mit Christian Gantner, Dr. Eva Grabherr, Bernd Klisch, Harald Köhlmeier und Anton Strini

Diskussion mit Christian Gantner (Landesrat für Inneres, Sicherheit und Integration, Bregenz), Dr. Eva Grabherr (okay. zusammen leben, Dornbirn), Bernd Klisch (Caritas Vorarlberg, Feldkirch), Harald Köhlmeier (Präsident des Vorarlberger Gemeindeverbandes), Anton Strini ((Landeskoordinator für die Arbeitsintegration von bleibeberechtigten Flüchtlingen) 


Moderation: Hanno Loewy 

Weiterlesen: Flüchtlinge und ihre Zukunft in Vorarlberg? | Jüdisches Museum Hohenems