Nationalratswahl 2017

Ein Thema, dem dich sich der Rest der GRÜNEN intensiv widmen sollte: H&M, ein Hemd geht um die Welt


Ein Kommentar: 

Unser Wirtschaftssystem ist auf den totalen Konsum aufgebaut

"Ich trage einen Wollpulli, den ich als Teenager vor über 20 Jahren gekauft habe. Meinen Wintermantel habe ich seit 7 Jahren, die Regenjacke seit 8 Jahren. Kinderkleidung rotiert im Freundeskreis. Die Bettwäsche ist 30-40 Jahre alt (feinster Damaststoff, heutiger Neupreis ab 120.- für ein Tuchent). Die

Liebe Nichtwähler&innen ...


Wie viele Nichtwähler gibt es?

Seit Ende der 1980er-Jahre ist die Wahlbeteiligung bei den Nationalratswahlen deutlich gesunken. Dass die Wahlpflicht 1992 in allen Bundesländern aufgehoben wurde, trug wohl dazu bei. 2013 waren die Nichtwähler mit Abstand die "Wahlsieger" mit rund 34,1 Prozent aller (potenziellen) Stimmen. Das sind über zwei Millionen Menschen, die nicht gewählt haben.

Quelle: Rennen um Platz 1: Gewinnen die Nichtwähler erneut die Wahl? | PROFIL.at

Meine Lieblingsjahreszeit zeigt seine Farben


Öffnen wir unsere Demokratie für die Menschen, die hier leben, und öffnen wir die Menschen, die hier leben, für unsere Demokratie.“


Fast 1.900 Menschen "ohne österreichischen Pass" gaben ihre Stimme ab! 

Hier die ersten Ergebnisse der Pass Egal Wahl 2017: Die Wahl hat mit einem neuen Beteiligungsrekord geendet. Fast 1.900 Menschen ohne österreichischen Pass gaben ihre Stimme ab! Hinzu kamen hunderte Solidaritätsstimmen von Menschen mit österreichischer Staatsbürgerschaft. Wie bereits bei den vergangenen Pass Egal Wahlen schnitten die Rechtsparteien schwach ab.

Link: TeilnehmerInnenrekord bei Pass Egal Wahl 2017!

FPÖ/Stille Machtergreifung IV: Reinhard Eugen Bösch

Dieter Egger, Reinhard Bösch und Daniel Allgäuer

In Vorarlberg kommt mit Reinhard Eugen Bösch (Teutonia Wien) ein Mann an die Spitze, deren Burschenschaft belegbare Kontakte ins Neonazi-Milieu haltet. Er gilt als besonders radikal. Auszug aus dem Buch "Stille Machtergreifung" von Hans -Henning Scharsach (Seite 12-13)

Link: Reinhard Eugen Bösch – Wikipedia
Link: Wiener akad. Burschenschaft Teutonia

FPÖ/Stille Machtergreifung III: Das antisemitische Nazi-Symbol der Kornblume

Norbert Hofer: Dritter Präsident des Nationalrates 

Beleg für den Antisemitismus von Burschenschaften und FPÖ ist auch das Tragen der Kornblume bei besonderen Anlässen wie konstituierenden Sitzungen von Nationalrat oder Landtagen. Keine der Behauptungen, mit denen die FPÖ das Tragen dieses belasteten NS-Symbols zu rechtfertigen suchte, hielt einer Überprüfung stand.

FPÖ/Stille Machtergreifung II: Wer war Friedrich Ludwig Jahn?


Die erste Bücherverbrennung fand auf dem Wartburgfest statt. Unter dem Motto "Ehre, Freiheit, Vaterland" wurden Werke jüdischer und "undeutscher" Autoren in die Flammen geworfen. "Verflucht der Schriftsteller, der sein Volkstum schmäht" und "Hass alles Fremden ist des Deutschen Pflicht" hatte Friedrich Ludwig Jahn in seinen Hetzschriften gegen "Ausländerei", "Giftbücher" und "lesende Aasfliegen" gewettert. 

Quelle: Hans-Henning Scharsach – Wikipedia
Link: Bücherverbrennung beim Wartburgfest 1817 – Wikipedia  

FPÖ/Stille Machtergreifung I: Liebe FPÖ Wähler, Hans-Henning Scharsach hat folgendes in mein Buch geschrieben: "Wer sich nicht wehrt - hat schon verloren!


Und genau wegen dieser Widmung habe ich es mir zu Herzen genommen über den Inhalt des Buches "Stille Machtergreifung" von Hans-Henning Scharsach, kontinuierlich zu berichten.

Liebe Wähler&Innen, kein weiterer Kommentar, außer ...


... diesem gründlichen Statement.

In guten wie in schwierigen Zeiten


Wos woar mei Leistung? Kleine persönliche Zahlenbilanz.


Oppositionsarbeit ist mühsam. Wären da keine Erfolge gewesen, hätte ich spätestens nach meiner ersten Legislaturperiode aufgegeben. 

Weiterlesen: Wos woar mei Leistung? Kleine persönliche Zahlenbilanz.

EINLADUNG ZUR AUSSTELLUNG


DANIELA PETER_FOTOGRAFIE UND TEXT

MÖGLICHKEITEN MÖGEN GEGENSÄTZE EINEN

ERÖFFNUNG_FREITAG 13.10.2017_19 UHR
EINFÜHRENDE WORTE_DR JOHANNES INAMA

DAUER DER AUSSTELLUNG_BIS SO 3.12.2017
ÖFFNUNGSZEITEN MO BIS FR 8-12 UND 14-17 UHR

Von der Unmöglichkeit, die Tiroler ÖVP-Spitzenkandidatin und designierte Behindertensprecherin zu ihren politischen Standpunkten zu befragen.



 "Dann vor zwei Wochen ein letzter direkter telefonischer Kontakt mit der ÖVP-Pressestelle. Man sei bereit, über ein Interview zu reden, sofern man es vorab zum Gegenlesen erhalte und die ÖVP letztinstanzlich entscheiden dürfe, ob es abgedruckt wird oder nicht.

Die Nachrichten sind voll ...


... Grundstücksdeal in Hard durch ÖVP-Mitglied, Silberstein-Affäre weitet sich auf ÖVP u. Neos aus, Ergebnis aus anscheinend gefälschter Islam-Studie von Kurz noch ausständig, abgeschnittene Staaten bei Grafik zu Gelder für Entwicklungshilfe durch ÖVP... Das will ich alles nicht haben... Ich will eine saubere, ehrliche Politik, bei der es um die Inhalte und die Sache geht. Es wird in der nächsten Legislaturperiode auf Bundesebene eine knallharte Kontrolle brauchen und dafür sind Kogler, Steinhauser, Walser,... die richtigen!

Link: FALTER » PR-Experte Peter Puller behauptet, dass ÖVP ihm für Insider-Informationen Geld geboten hat | falter.at

Buchpräsentation: "Stille Machtergreifung – Hofer, Strache und die Burschenschaften"


Vortrag von Publizist und Autor Hans-Henning Scharsach über sein neues Buch.

Norbert Hofers Präsidentschaftswahlkampf war ein Lehrstück einer von Burschenschaften konzipierten populistischen Kampagne. Mit eisernem Lächeln

Rund ein Fünftel aller Österreicher ist von einer dauerhaften Beeinträchtigung betroffen. Dennoch finden die Anliegen behinderter Menschen kaum Beachtung in der Politik, doch die Grünen ...

Dr. Harald Walser
Grüne Gründlichkeit Keine Partei hat sich derart eingehend mit dem Thema Behindertenpolitik befasst wie die Grünen. So fordern sie etwa einen Rechtsanspruch auf eine bundesweit einheitlich geregelte persönliche Assistenz, auch für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung. Die Schaffung eines Inklusionsfonds zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention soll das nebst anderen Leistungen finanzieren. Um den Zugang zum Arbeitsmarkt zu sichern, verlangen die Grünen nach einer Reform des Ausgleichstaxensystems. Und man pocht auf eine umfassende Schulinklusion von Kindern mit Behinderung. - derstandard.at/2000064986848/Behindertenpolitik-Veraltetes-Denken-und-viele-Versprechen  
Grüne Gründlichkeit Die Grünen fordern einen Rechtsanspruch auf eine bundesweit einheitlich geregelte persönliche Assistenz, auch für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung. Die Schaffung eines Inklusionsfonds zur Umsetzung der UN-

Nit lugg lo!*


Österreich ist ein wohlhabendes Land, das über beste Voraussetzungen verfügt, die großen Herausforderungen unserer Zeit erfolgreich zu meistern. Aber die wachsende Kluft zwischen Privilegierten und Benachteiligten wird zunehmend zur Barriere.

Link: Bildung Archive - Harald Walser

Türkiser Pyjama ...


Auf diese Wortmeldung von Werner Kogler konnte Ex-Rechnungshof-Chef Josef Moser (ÖVP) auch nicht mehr anders :) d.p.


Zum Video:

Wahlguide für Jungwähler "Das kleine Einmaleins der Nationalratswahl"


Wir sind eine Gruppe junger Menschen, die Jungwähler Lust auf Wirtschaft und Politik machen wollen.

Link: Das kleine Einmaleins der Nationalratswahl

Harald Walser, Patricia Tschallener, Johannes Rauch - Mehr denn je braucht es starke Grüne im Nationalrat

Spitzenkandidat Harald Walser mit Landessprecher Johannes Rauch und der Spitzenkandidatin vom Wahlkreis Nord, Patricia Tschallener, bei der Pressekonferenz zum Wahlkampf-Auftakt.

"Bei der Nationalratswahl am 15. Oktober geht es um viel. Mehr denn je braucht es starke Grüne im Nationalrat. Für soziale Gerechtigkeit, für Klimaschutz und für die beste Bildung unserer Kinder“, betont Grünen-Landessprecher Johannes Rauch bei der Pressekonferenz zum Wahlkampf-Auftakt der Grünen beim Restaurant Moritz in Hohenems mit Spitzenkandidat und Bildungssprecher Harald Walser sowie der Spitzenkandidatin vom Wahlkreis Nord, Bildungsstadträtin der Grünen in Hohenems, Patricia Tschallener. 

Triff unseren Spitzenkandidaten Dr. Harald Walser


Link: Die Grünen Vorarlberg - Harald unterwegs

Gacht = Meil



Zur Vorgeschichte: die Emsigen und Grünen haben in der 17. Sitzung der Stadtvertretung (7. März 2017) den Antrag “Schutz des Hohenemser Rieds” gestellt. Unser Antrag wurde kolossal niedergestimmt! 28 zu 8. Die FPÖ (16) & ÖVP (12) von Hohenems haben geschlossen dagegen gestimmt!

Wahlkartenantrag/Nationalratswahl 2017

Link: Wahlkartenantrag

Buchpräsentation: "Stille Machtergreifung – Hofer, Strache und die Burschenschaften"


Vortrag von Publizist und Autor Hans-Henning Scharsach über sein neues Buch und anschließendes Gespräch mit Dr. Harald Walser, Historiker und Grüner Bildungssprecher im Österreichischen Parlament

No more comment


Link: Kurz über sein Wahlprogramm: "Die Friseurin und der Kellner bekommen nichts. Selbstredend" - Kontrast.at

PATRICIA TSCHALLENER


AUF DIE DAUER – FRAUENPOWER!

Bildungspolitik liegt mir am Herzen! Daher meine Entscheidung, als Spitzenkandidatin im Wahlkreis Nord für die Nationalratswahl anzutreten: Ich bin Lehrerin und unterrichte seit zehn Jahren an der HTL Dornbirn die Fächer Betriebstechnik und Logistik, außerdem koordiniere ich den Ausbildungsschwerpunkt Logistik und leite die beiden Werkstätten in diesen Bereichen. Seit 2015 bin ich auch politisch als Bildungsstadträtin in Hohenems tätig.

Kleider machen Leute und, ...


... Bilder sprechen Worte. No more comment.

Gestern beim Götzner Hof am Alten Rhein ...

... haben sich 21 Adebare versammelt. So viele habe ich noch nie auf einem Fleck gesehen.
Das geklappere der Kinderbringer hat sich wunderbar angehört.

Emsige und Grüne fordern Umbau der Bahnhofskreuzung für Radfahrer

Aktuelle Situation
Unser Vorschlag

Stadtpolitiker sehen vor allem für Radfahrer Gefahren auf der Landesstraße.

HOHENEMS.
(tf ) Eine Entschärfung der Verkehrssituation bei der Bahnhofskreuzung vor allem für Radfahrer fordern Dietmar Fend und Dietmar Pöschko von der Stadtvertretungsfraktion der Emsigen und Grünen. Sie haben dafür eine umfassende Analyse vorgenommen,

Noch nie war die Gefahr so groß!


 „Dieses Buch ist eine eindringliche Mahnung: Seid auf der Hut. Die Geister von gestern sind noch nicht tot.“ Hugo Portisch

Österreich könnte in die Hände der FPÖ und damit der deutschnationalen, schlagenden Burschenschaften fallen. Am Buch verdiene ich nichts.

Hohenems: BBA14 - es gibt noch viel zu tun!


Wir Emsige und Grüne Hohenems wehren uns nicht grundsätzlich gegen die aktuellen Bauabsichten eines Betriebs der deutschen Würth-Gruppe auf dem neuen Betriebsgebiets BBA14. Wir sind jedoch gegen ein Husch-Pfusch-Verfahren, welches nun auf Biegen und Brechen durchgedrückt werden soll. Hier sind aus unserer Sicht von der Stadtpolitik noch einige Vorarbeiten zu leisten, um eine sinnvolle Ansiedlung zu garantieren. Andererseits ist es auch notwendig, die berechtigten Ängste und Sorgen der Bürgerinitiative ernst zu nehmen und in einen Dialog auf Augenhöhe in die Wege zu leiten.

Das Herzenhören


>Ich glaube, es lebte in jenen Jahren in ganz Kalaw kein Mann, der sie nicht zur Frau genommen hätte. Ich übertreibe nicht. Die Jungesellen kamen aus allen Teilen des Landes, brachten Geschenke mit, Schmuck aus Silber und Gold, Edelsteine und kostbare Stoffe. Sie lehnte alle Anträge ab. Es gab Männer, die wollten sterben in der Hoffnung, im nächsten Leben als Schwein, Huhn oder Hund auf die Welt zu kommen und eines ihrer Haustiere zu werden.<