Nationalratswahl 2017

Im Meer der Gleichgültigkeit

In den 1970er Jahren flüchtete die Familie der italienischen Schriftstellerin Igiaba Scego von Somalia nach Europa. Die Geschichte, die sie erzählt, ist eine Anklage gegen den Kontinent, der das Sterben vor seinen Toren zulässt.

„Mit einem Flugzeug kamen sie nach Italien, mein Vater und meine Mutter. Nicht in einem schäbigen Kahn, sondern an Bord eines Linienfluges. In den 1970er Jahren konnten Menschen, die wie meine Eltern aus dem fernen Süden kamen, eines: reisen. 

Weiterlesen: Im Meer der Gleichgültigkeit - DAS ARTE MAGAZIN

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen