Nationalratswahl 2017

Gefüllte Zwiebeln



Ein ungewöhnliches, aber auch ungewöhnlich gutes Hauptgericht, bei dem die Füllung die Hauptrolle spielt. Probieren Sie verschiedene Varianten aus, indem Sie die Zwiebeln beispielsweise vor dem Backen mit einer leichten Tomatensauce übergießen und gegen Ende der Garzeit mit Käse bestreuen.
Servieren Sie die Zwiebeln warm mit einem grünen Salat als Beilage. Ich rate Ihnen dringend, den aromatischen Garsud und das Innere der Zwiebeln nicht wegzuwerfen, sondern beides zusammen zu köcheln und als Grundlage für eine herzhafte Zwiebelsuppe zu verwenden.

Für 4 Personen

Butter zum Einfetten der Form
500 ml Gemüsefond
350 ml Weißwein
4 große Zwiebeln
3 kleine Tomaten
120 g frisches Weißbrot, im Mixer fein zerkleinert
90 g Feta, zerkrümelt
80 g Petersilienblätter, fein gehackt
3 EL Olivenöl, plus mehr zum Fertigstellen
2 Knoblauchzehen, zerdrückt
3 Frühlingszwiebeln, in dünne Ringe geschnitten
3/4 TL Salz
Schwarzer Pfeffer

Den Backofen auf 180° vorheizen. Eine ofenfeste Form mit Butter auspinseln und beiseitestellen.

Den Fond mit dem Weißwein in einem mittelgroßen Topf zum kochen bringen. In der Zwischenzeit von den Zwiebeln auf beiden Seiten eine 5 mm dicke Scheibe abschneiden. Die Zwiebeln längs halbieren und die braune Schale entfernen. Behutsam das Innere fast vollständig auslösen (und anderwertig verwenden), sodass nur noch zwei bis drei äußere Schichten übrig bleiben. Die Schichten vorsichtig voneinander trennen und - immer nur ein paar Schichten auf einmal - in den köchelnden Fond legen. 3-4 Minuten ziehen lassen, bis sie gerade eben gar sind. Gut abtropfen und kurz abkühlen lassen. Den Fond aufbewahren.

Für die Füllung die Tomaten auf einer groben Küchenreibe reiben (so bleibt am Ende fast die gesamte Haut zurück; die Haut wegwerfen). Das geriebene Tomatenfleisch in eine große Schüssel geben. Das zerkleinerte Weißbrot, den Feta, die Petersilie, das Olivenöl, den Knoblauch, die Frühlingszwiebeln, Salz und etwas Pfeffer hinzufügen und gründlich vermischen.

Jede einzelne Zwiebelschicht großzügig mit der Masse füllen. Danach zusammendrücken, sodass eine Art dicke Zigarre entsteht. Die gefüllten Zwiebeln mit der Naht nach unten in die vorbereitete Form legen und mit etwa 80 ml von dem aufbewahrten Fond übergießen, sodass der Boden der Form bedeckt ist. 45-50 Minuten im Ofen backen, bis die Zwiebeln weich sind, etwas Farbe angenommen haben und in der Füllung Bläschen aufsteigen; falls die Zwiebeln vor Ende der Garzeit vollständig austrocknen sollten, noch etwas Fond zugießen. Mit Olivenöl beträufeln und warm servieren. 

Quelle: Rezension „Genussvoll vegetarisch“ von Yotam Ottolenghi | loeffelgenuss


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen