Nationalratswahl 2017

Hohenems / "Blickwinkel"


Noch bis 25. September 2015 sind auf dem Schlossberg Werke des Bildhauers Hubert Lampert ausgestellt. Vergangenen Freitag wurden sie der Öffentlichkeit vorgestellt.

Es liegt immer im Auge und der Vorstellungskraft des Betrachters, was und wie etwas wahrgenommen wird. Der Götzner Künstler spielt in seinen Skulpturen mit dieser Vorstellungskraft. Oft reicht schon die Veränderung des eigenen Standortes, dem Blickwinkel, und schon eröffnet sich ein völlig anderes Bild.
Vor über zwanzig Jahren schuf Hubert Lampert im Auftrag der EHG Dornbirn ein viel beachtetes Projekt, das er schlicht und einfach „Figurengruppe“ nannte. Jede der fünf Figuren hat zwei Flächen, die sich aus der Fläche in dem Raum bewegen. Vom richtigen Standort aus betrachtet, bilden sie eine Einheit, symbolhaft für das Gemeinsame. Die Auflösung in das Individuelle des Einzelnen ist der bewusst vorprogrammierte Effekt des Künstlers.

Die „Figurengruppe“ fiel in den letzten Jahren in den sprichwörtlichen „Dornröschenschlaf“ und erfährt durch die Ausstellung auf dem Schlossberg wieder jene Aufmerksamkeit, für die sie geschaffen wurde. Die Ausstellung wird vom Verkehrsverein Hohenems mit Unterstützung der EHG Dornbirn und des Maurerausbildungszentrums realisiert.
Die EHG stiftet Skulpturen zum Verkauf. Der Erlös geht zu gleichen Teilen an die Sanierung der Burgruine Alt-Ems und an „Ma hilft“. Rufpreis sind 1.000 Euro pro Skulptur. Gebote können bis einschließlich 24. September abgegeben werden. Der aktuelle Stand wird auf www.alt-ems.at veröffentlicht. Gebote werden unter Tel. 0650/8620586 entgegen genommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen