Nationalratswahl 2017

Scharfer Tofu mit Frühlingszwiebeln


Ein Gericht, das Sie ganz sicher überraschen wird. Es schmeckt absolut köstlich, ist schnell zubereitet und sieht dabei noch aus, als käme es direkt aus der Küche eines erstklassigen Chinarestaurants.
Es besitzt eine gewisse Schärfe, für die sowohl Chilischoten als auch schwarzer Pfeffer verantwortlich sind. Sie können die Menge Ihrem Geschmack entsprechend reduzieren. Da die Schärfe jedoch das Herzstück des Rezepts ist, am besten nicht zu sehr.

Für 4 Personen

800 g fester Tofu
Pflanzenöl zum Braten
Maisstärke zum wenden des Tofus
150 g Butter
12 kleine Schalotten (insgesamt 350 g)
8 frische, nicht zu scharfe rote Chilischoten, nach Belieben von den Samen befreit, in dünne Streifen geschnitten
12 Knoblauchzehen, zerdrückt
3 EL gehackter frischer Ingwer
3 EL süße indonesische Sojasauce (Ketjap manis)
3 EL helle Sojasauce
4 TL dunkle Sojasauce
2 EL Zucker
5 El grob zerstoßene schwarze Pfefferkörner
16 kleine, dünne Frühlingszwiebeln, in 3 cm lange Stücke geschnitten

Zuerst den Tofu vorbereiten. Eine große Bratpfanne oder einen Wok 5 mm hoch mit Öl füllen. Den Tofu in große Würfel (etwa 3 x 2 cm) schneiden, dann in etwas Maisstärke wenden, Stärkereste abschütteln und die Tofuwürfel portionsweise ins heiße Öl geben. (Nicht zu viele Würfel gleichzeitig in die Pfanne geben, sonst werden sie nicht gebraten, sondern gedünstet.) Die Würfel unter gelegentlichem Wenden braten, bis sie rundum goldbraun gefärbt sind und sich eine dünne Kruste gebildet hat. Sobald der Tofu fertig gebraten ist, auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Das Öl und alles, was am Pfannenboden angesetzt hat, aus der Pfanne entfernen. Die Butter hineingeben und zerlassen. Die Schalotten, die Chilischoten, den Knoblauch und den Ingwer hinzufügen. Etwa 15 Minuten bei mittlerer Temperatur braten, bis alle Zutaten glasig und vollständig weich geworden sind, dabei gelegentlich umrühren. Als nächstes die Sojasaucen und den Zucker unterrühren und danach den schwarzen Pfeffer einstreuen.

Die Tofuwürfel etwa 1 Minute in der Sauce erwärmen. Zum Schluss die Frühlingszwiebeln untermischen. Heiß servieren und Reis dazu reichen. 

Quelle: Rezension „Genussvoll vegetarisch“ von Yotam Ottolenghi | loeffelgenuss






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen