Nationalratswahl 2017

Gefüllte frittierte Auberginen



Überraschungstaler aus China

Reicht für 4:

1 Stück Ingwer (1-2 cm)
4 Frühlingszwiebeln
150 g Schweinehackfleisch
1 EL Reiswein, Salz
2 Auberginen (je etwa 250 g)
2 Eier
1 ½ EL Speisestärke
¾ L Öl zum Frittieren

Für die Sauce:

4 getrocknete Chilischoten
2 EL Reisessig (egal, welche Farbe)
2 EL Sesamöl
4 EL Sojasauce
2 TL Zucker


1 Ingwer schälen und ganz fein hacken. Von den Frühlingszwiebeln die Wurzbüschel und die welken Teile wegschneiden. Rest waschen und auch ganz fein hacken. Beides mit dem Hackfleisch und dem Reiswein mischen und salzen.

2 Auberginen mit dem Sparschäler schälen und in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. In jede Scheibe quer eine kleine Tasche einschneiden, die man füllen kann. Das Fruchtfleisch aber dabei nicht durchschneiden, damit die Scheiben gut zusammenhalten. Jeweils etwas von der Hackfüllung in die Taschen füllen, Taschen zusammendrücken.

3 Zum Ausbacken die Eier mit Speisestärke und Salz gründlich verrühren. Öl in einem Topf heiß werden lassen. Inzwischen die Sauce vorbereiten. Dafür die Chilischoten im Mörser fein zerkrümeln und mit den restlichen Saucezutaten verrühren.

4 Backofen auf 70 Grad einstellen. Eine Platte mit einer dicken Lage Küchenpapier drauf in den Ofen stellen. Die Auberginenscheiben nacheinander durch die Eiermasse ziehen, ins heiße Fett legen und ungefähr 4 Minuten goldbraun frittieren. Zwischendurch auch mal umdrehen. Dann mit dem Schaumlöffel aus dem Fett holen und zum Abtropfen und Warmhalten in den Backofen auf die Platte legen.

5 Wenn alle Auberginen frittiert sind, das Küchenpapier entfernen. Auberginen und Sauce auf den Tisch stellen. Die Sauce über die Auberginen träufeln und essen.

So viel Zeit muss sein: 40 Minuten
Das schmeckt dazu: Gurkensalat mit Frucht und eventuell Reis
Kalorien pro Portion: 220

Gurkensalat mit Frucht, für die Asia-Party

Reicht für 4 davor oder dazu:

2 EL getrocknete Garnelen
1 Salatgurke
1 kleine Ananas, 1 Mango
2 Schalotten
4 Knoblauchzehen
4 rote Chilischoten
1 EL Öl
1 EL Palmzucker (als Ersatz geht auch brauner Zucker)
2 TL Fischsauce
4 EL Limettensaft
Salz
Korianderblättchen zum Bestreuen

1 Die Garnelen mit 50 ml warmem Wasser überschütten und etwa 30 Minuten quellen, dann abtropfen lassen.

2 Inzwischen Gurke waschen, entstielen und der Länge nach vierteln. Kerne aus der Mitte mit einem Löffel herauskratzen, Viertel quer in ½ cm dicke Scheiben schneiden. Ananas schälen und zuerst in Scheiben, dann in kleine Stücke schneiden. Mango schälen und das Fruchtfleisch in kleinen Stücken vom Kern abschneiden. Alles mischen.

3 Dann Schalotten und Knoblauch schälen und fein hacken. Chilis waschen, putzen und in Ringe schneiden. Schalotten und Knoblauch in dem Öl unter Rühren 2-3 Minuten braten. Garnelen, Chilis und Zucker dazu und weiterbraten, bis sich der Zucker löst. Mit der Fischsauce pürieren und abkühlen lassen.

4 Die pürierte Sauce mit dem Limettensaft mischen, salzen und unter Gurke und Früchte heben. Salat etwas durchziehen lassen, dann mit Koriander bestreuen und servieren.

So viel Zeit muss sein: 45 Minuten
Das schmeckt dazu: Fisch und Fleisch-gebraten oder gegrillt
Kalorien ro Portion: 150



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen