Nationalratswahl 2017

Visionsskulptur im Emspark-Kreisverkehr

Bis Ende August treffen aus der Schweiz Kommende und Nutzer/innen der Autobahn auf ein Werk des Hohenemser Künstlers Günther Blenke.


Die viereinhalb Meter hohe, im Rahmen des Prozesses „Vision Stadt Hohenems“ entstandene Skulptur zeigt eine gelbes H auf einem blauen Rohr (die Wappenfarben), das sich wie ein Wetterhahn im Wind dreht. Die Skulptur war bisher schon an mehreren Orten zu sehen, Blenke intendiert vor allem temporäre Aufstellungen um wiederholt neue Zeichen im öffentlichen Raum zu setzen. Als Sponsoren unterstützten Mader & Flatz Ziviltechniker, Hinteregger Bau und Fenkart Transporte das Projekt.

Wegzeichen im öffentlichen RaumEin weiteres Kunstprojekt von Günther Blenkes anlässlich des Visionsprozesses erfährt seine Fortsetzung: Sechs in Zusammenarbeit mit Lehrlingen der Fa. Collini-Lehrlingen entstandenen „Wegzeichen“, bestehend aus Fernrohre und Rahmen, werden nun an neue „Paten“ zur Platzierung übergeben. Für drei der Werke ist das bereits erfolgt, sie stehen nun beim Brunnen bei der Maria-Waldburga-Straße, bei der Buchhandlung Lesezeichen und in der Schützenstraße.

Für die weiteren Wegzeichen werden noch Paten auf Zeit gesucht. Hohenemser/innen, die Interesse haben, sind eingeladen, sich bei Günther Blenke (Tel. 0664/3536715, E-Mail g.blenke[at]hotmail.com) zu melden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen