Wehrpflicht: Die Leute wollen sinnvoll befragt werden

 
Die Fragestellung der Volksbefragung ist eine Themenverfehlung

Die Volksbefragung über Wehrpflicht/ Berufsheer am 20. Jänner wird höchstwahrscheinlich eine sehr niedrige Beteiligung haben (Umfragen kommen auf 30 Prozent).

Weiterlesen: Wehrpflicht: Die Leute wollen sinnvoll befragt werden - Hans Rauscher - derStandard.at › Meinung

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Meiner Meinung nach wird bewusst zu wenig über dieses Thema in der Öffentlichkeit darüber Diskutiert. Damit ja nicht zuviel zur Abstimmung gehen und die H. Politiker schlussendlich alles wieder selbst entscheiden können.
    Ich gehe zur Volksbefragung und werde für die Wehrpflicht stimmen, da es keinem schadet, dem Statt bzw der Gesellschaft ein bisschen Zeit freiwillig zu schenken. Ohne Wehrpflicht wird auch unser super Zivi dienst früher oder später zusammenbrechen. man sollte sogar die Frauen mit einspannen in die Wehr,-Zivi dienst zu verpflichten, schon der Gleichberechtigung zuliebe!

    AntwortenLöschen