Nationalratswahl 2017

Frida – Bioladen, Café


Am 1. März eröffnet „Frida“, der Bioladen mit Café im ehemaligen Beck-Areal. Das Projekt wird am Donnerstag, 4. Dezember, um 18 Uhr im Visionscafé vorgestellt.

Heike Ausserer und Daniela Eiterer informieren im Visionscafé über ihr Konzept, ihre Ideen und die Crowdfunding-Kampagne zu ihrer Unterstützung. „Frida“ soll ein Ort werden, an dem sich jede/r wohl fühlen kann. In ihrem Bioladen wird Nachhaltigkeit an erster Stelle stehen. Bei den Bioprodukten achten sie besonders darauf, dass sie aus der Region kommen und sie verzichten weitgehend auf Plastikverpackung. Trockenprodukte werden in Spendersystemen angeboten und von den Kund/innen einfach per Handdruck in selbst mitgebrachte Behältnisse abgefüllt.
Das Visionscafé ist jeden Samstag zwischen 10 und 13 Uhr geöffnet. Es befindet sich noch bis Ende 2014 im ehemaligen Friseurgeschäft Albert in der Marktstraße 29. Alle Hohenemser/innen sind herzlich eingeladen, vorbeizuschauen und über Hohenemser Themen zu diskutieren. Das Visionscafé hat zum Ziel, das Hohenemser Stadtzentrum mit diversen Aktivitäten zu beleben und den Gedanken- und Ideenaustausch rund um den Visionsprozess der Stadt Hohenems zu bereichern. 

Link: cafe FRIDA bioladen unverpackt - startnext.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen