Nationalratswahl 2017

Tofu mit Pilzen


Schön würzig, aber gar nicht scharf

Reicht für 4:

500 g Tofu
400 g gemischte Pilze (z. B. Champignons, Shiitake- und Austernpilze, kann aber auch nur eine Sorte sein - ganz nach Angebot)
4 Knoblauchzehen
1 Stück Ingwer (1-2 cm)
1 Bund Frühlingszwiebeln
1/4 L Öl zum Frittieren und Braten
2-3 EL Austernsauce
4 EL Sojasauce
4 EL Reiswein
1/8 L Hühnerbrühe oder Wasser
1 EL Sesamöl

1 Tofu in 1 cm große Würfel schneiden und auf einer dicken Lage Küchenpapier sehr gut trocknen. (Er wird später frittiert und Wasser in heißem Öl spritzt ziemlich gemein. )

2 Die Pilze mit Küchenpapier abreiben. Die Stiele vom Shiitake- und Austernpilzen abschneiden. Bei den Champignons nur die Stielenden wegschneiden. Die Pilze in feine Streifen oder Scheiben schneiden. Den Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Von den Frühlingszwiebeln die Wurzeln abschneiden und die dunkelgrünen welken Teile auch. Die Zwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Ungefähr 1 EL davon gleich mal für später weglegen.

3 Das Öl im Wok oder Topf heiß werden lassen. Tofuwürfel reinlegen und ungefähr 3 Minuten frittieren, bis sie schön knusprig aussehen. Mit dem Schaumlöffel wieder rausfischen und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen. Öl bis auf ein paar Esslöffel aus Wok oder Topf abgießen.

4 Knoblauch und Ingwer mit den Frühlingszwiebeln im Öl kurz anbraten. Pilze dazugeben und 3-4 Minuten braten, dabei immer fleißig rühren! Austernsauce, Sojasauce, Reiswein und Brühe oder Wasser verrühren und dazuschütten. Den Tofu untermischen, Deckel drauf und alles bei schwacher Hitze zugedeckt 5 Minuten garen. Mit den weggelegten Zwiebelringen bestreuen, mit Sesamöl beträufeln und auf den Tisch damit!

So viel Zeit muss sein: 40 Minuten
Das schmeckt dazu: Reis
Kalorien pro Person: 310

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen