Nationalratswahl 2017

Therapie statt Strafe: Wie mit Drogensucht umzugehen ist / 24.02.2013


Aus gegebenem Anlass: Stefan Schumacher und Richard Soyer, zwei Spezialisten der Materie, liefern Fakten, die nicht im Suchtmittelgesetz stehen

Sucht und die wegen ihr begangenen Straftaten sind nicht nur ein Problem der Betroffenen, sondern eines der Gesellschaft als Ganzes. Über mögliche Lösungsstrategien haben Politik und Fachleute gerade in der vergangenen Woche wieder öffentlich gestritten. Im Vordergrund stehen Kriminalitätszahlen und die Diskussion über den Umgang mit drogenabhängigen Straftätern.


Weiterlesen: Therapie statt Strafe: Wie mit Drogensucht umzugehen ist - Rauschmittel - derStandard.at › Panorama

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen