Nationalratswahl 2017

Four Rooms


Vorab zum Verständnis: Four Rooms ist ein Episodenfilm. Die vier Regisseure Quentin Tarantino, Robert Rodriguez, Alexandre Rockwell und Allison Andres haben vier unabhängige Episoden gedreht. Was das ganze Gebilde zusammenhält: Jede Episode spielt in einem Hotelzimmer des Mon Signor Hotels. Und in genau diesem Hotel tritt nun der arme Ted seine erste Nachtschicht an. Seine Erlebnisse in den vier Räumen bilden den Roten Faden des Films.
Wenn sich diese vier Regisseure zusammen tun, dann kann man einiges erwarten. Und der Zuschauer wird nicht enttäuscht. Four Rooms ist ein skurriler Trip der sich durch die wunderbar schrullige Gestalt des Ted grandios trägt. Tim Roth, als Hotelpage Ted, spielt die Gestalt des verschrobenen Bellboys, der in diese verrückten Geschichten hinein stolpert, einfach zum schiessen gut. Er muss gar nicht viel machen, allein wie er sich bewegt ist ein Brüller.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen