Nationalratswahl 2017

Der Tod in Venedig und andere Erzählungen


Erzählungen von Thomas Mann

Die Novellen und Erzählungen begleiten das Schaffen Thomas Manns von den ersten Anfängen an. Ob Thomas Mann nun im >Tod in Venedig< eine moderne Variation des ewigen Themas des platonischen Eros gibt; ob er den Leser mit den >Vertauschten Köpfen< in die indische Märchenwelt oder mit dem >Gesetz< in die Zeit des Propheten Moses führt; ob er in >Schwere Stunde< ein knappes Portrait Schillers zeichnet, in >Gladius Dei< die Atmosphäre Münchens um die Jahrhundertwende beschwört oder in >Tristan< von dem wunderlichen Schriftsteller Detlev Spinell erzählt: "Immer ist er mittendrin ganz und gar, und seine Leidenschaftliche Versenkung in den Vorgang, die Person, die Seelenlage, sie zieht uns hinein und läßt uns nicht los." Erich Kahler

Zitat aus diesem Buch: Dennoch kann man nicht sagen, dass er litt. Haupt und Herz waren ihm trunken, und seine Schritte folgten den Weisungen des Dämons, dem es Lust ist, des Menschen Vernunft und Würde unter seine Füße zu treten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen