Nationalratswahl 2017

Kichererbsenpaste / 24.01.2012


Für 4 Personen

150 g feste Tomaten
1 rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 grüne Chilischote
1/4 Bund Koriander, ersatzweise Basilikum
1 Dose Kichererbsen (285 g Abtropfgewicht)
3 EL Olivenöl
3 EL Limettensaft
Salz


Haltbarkeit: 4 Tage

1. Die Tomaten waschen und sehr klein würfeln, dabe die Stielansätze entfernen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Die Chilischote waschen und den Stielansatz abschneiden, die Schote fein hacken. Den Koriander waschen, trockenschütteln und die Blättchen ebenfalls fein schneiden.

2. Die Kichererbsen in ein Sieb schütten und gründlich kalt abbrausen. Die Kichererbsen mit dem Olivenöl und dem Limettensaft mit dem Pürierstab fein pürieren.

3. Tomaten, Zwiebel, Knoblauch, Chili und Koriander unter das Kichererbsenpüree mischen und mit Salz abschmecken.

Unterlage: Fladenbrot oder warme Tortillas

Tipp: Wer mag, kann natürlich die Kichererbsen für die Paste nicht bereits gegart aus der Dose nehmen, sondern selber kochen. Dafür etwa 80 g Erbsen mit Wasser bedecken und über Nacht einweichen. Dann am nächsten Tag im Einweichwasser in 1-2 Std. weich kochen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen