Nationalratswahl 2017

Von der Unmöglichkeit, die Tiroler ÖVP-Spitzenkandidatin und designierte Behindertensprecherin zu ihren politischen Standpunkten zu befragen.



 "Dann vor zwei Wochen ein letzter direkter telefonischer Kontakt mit der ÖVP-Pressestelle. Man sei bereit, über ein Interview zu reden, sofern man es vorab zum Gegenlesen erhalte und die ÖVP letztinstanzlich entscheiden dürfe, ob es abgedruckt wird oder nicht.
Das neue türkise Verständnis von Pressefreiheit. Das Gegenangebot des STANDARD: Die Entscheidung über eine Veröffentlichung trifft die Redaktion, eine Autorisierung, die ohnehin üblich ist, sei aber kein Problem. Doch das genügt der ÖVP nicht. Seitdem herrscht Funkstille."
Mein Gott, was geht hier politisch ab in Österreich... Unfassbar...


Link: Kira Grünberg: Der neue türkise Stil in der Behindertenpolitik - Blog: Stadt, Land, Politik - derStandard.at › Inland

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen