Nationalratswahl 2017

FPÖ/Stille Machtergreifung IV: Reinhard Eugen Bösch

Dieter Egger, Reinhard Bösch und Daniel Allgäuer

In Vorarlberg kommt mit Reinhard Eugen Bösch (Teutonia Wien) ein Mann an die Spitze, deren Burschenschaft belegbare Kontakte ins Neonazi-Milieu haltet. Er gilt als besonders radikal. Auszug aus dem Buch "Stille Machtergreifung" von Hans -Henning Scharsach (Seite 12-13)

Link: Reinhard Eugen Bösch – Wikipedia
Link: Wiener akad. Burschenschaft Teutonia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen