Nationalratswahl 2017

"Rechtsextremismus in Österreich"


Freitag, 23. September 2016 | 19 Uhr
Hohenems, Federmannsaal, Schulgasse 1

Präsentation und Diskussion des Grünen Rechtsextremismusberichts 2016

2015 stieg die Zahl der rechtsextremen Straftaten um 50% an – ein beunruhigender Höchststand. Rechtsextremes Gedankengut verbreitet sich, das Gewaltpotential wächst. Politik und Zivilgesellschaft müssen diesen Entwicklungen mit Information und Aktion engagiert entgegentreten.

Ein Grund für die Grünen, 2016 erstmals einen eigenen Rechtsextremismusbericht zu erstellen. Schließlich wurde der ursprünglich jährlich erscheinende Rechtsextremismusbericht der Bundesregierung 2002 unter Schwarz-Blau abgeschafft.

Die grünen Nationalratsabgeordneten Karl Öllinger und Harald Walser, beide ausgewiesene Kenner der rechten Szene, präsentieren den grünen Rechtsextremismusbericht in Vorarlberg und gehen dabei auch auf die aktuelle Situation im Ländle ein.

Zum anschließenden Podiumsgespräch ist Karin Schindler-Bitschnau eingeladen. Sie ist als Lehrerin für Politische Bildung und als ehemalige Projektleiterin für die Seligsprechung des von den Nationalsozialisten ermordeten Priesters Carl Lampert seit Jahren mit der Vermittlungsarbeit zu Nationalismus und Rechtsextremismus befasst.


Lageplan:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen