Nationalratswahl 2017

"Hunde raus aus Österreich": Satireprojekt persifliert Hetze


Die "Initiative gegen Überhundung" legt die Mechanismen populistischer Panikmache offen – und schafft sich damit Feinde

Es ist eine auf den ersten Blick bizarre politische Vereinigung, die mit Reimen auf Volksschulniveau gegen eine Minderheit hetzt, weil diese angeblich den "normalen Österreicher" bedroht: Die Initiative "Hunde raus aus Österreich" hat es sich zum Ziel gesetzt, der "Überhundung Österreichs" ein Ende zu setzen. Mit Slogans wie "Österreich statt Waustria" und "Deutsch statt Wuff" will das Projekt mit seiner Facebook-Seite aufrütteln.

Weiterlesen: "Hunde raus aus Österreich": Satireprojekt persifliert Hetze - Netzpolitik - derStandard.at › Web  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen