Das fliegende Klassenzimmer


Ein Roman für Kinder, von Erich Kästner.

Das Fliegende Klassenzimmer ist ein pädagogischer Gegenentwurf; ein utopischer, zugegeben. Ein moralistischer. Aber eben immer noch gültig, denn dass ungerechte Lehrer, gleichgültige Eltern und heuchlerische Autoritäten nicht gut für Kinder sind, darin sind wir uns alle einig. Trotzdem muss nicht jeder Erwachsene Pädagoge sein. Ein einfaches Rollenmodell genügt: so wie der Nichtraucher, ein Aussteiger und ehrgeizloser Künstler, der mit sich selbst im Reinen ist – der erste Hippie avant la lettre der deutschen Literatur. Das Fliegende Klassenzimmer ist eben ein Buch für alle.

Erich Kästner: Erich Kästner – Wikipedia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen