Nationalratswahl 2017

Unmutsverschulden, leere Kassen, alles bestens...


Wolfgang Zinggl, Kultursprecher der Grünen im Nationalrat, über die Kulturpolitik des Bundes und ihre Auswirkungen auf Vorarlberg

Vortrag und ausführliche Diskussion
Die Aufräumarbeiten in den Kultureinrichtungen reißen nicht ab und es herrscht reges Gedränge an der Garderobe: Welcher Direktor nimmt als nächster den Hut?

Nach aufschlussreichen Rechnungshofberichten und Korruptionsvorfällen bei den Salzburger Festspielen, nach dem unrühmlichen Ausscheiden von Wilfried Seipel aus dem Kunsthistorischen Museum und von Peter Noever aus dem Museum für Angewandte Kunst platzten in diesem Jahr die Bomben im Burgtheater und in der Bundestheaterholding. Auch wenn die kreative Buchführung des Burgtheaters und die fehlende Kontrolle für uns nicht neu waren, so erstaunt doch immer wieder, wie masslos manch entlassener Direktor mit öffentlichen Mitteln umgeht.
Gleichzeitig beklagen Kunstschaffende und Kulturinitiativen in Vorarlberg, dass ihre Chancen, aus Bundesmitteln gefördert zu werden, stetig sinken. Beiräte lehnen Anträge aufgrund mangelnder Finanzierungsmöglichkeit ab, wiewohl der Minister von gleichbleibenden Budgets spricht. Wo geht das Geld hin, wie soll es weiter gehen?

Wann: Mittwoch, 17. September, 19:30 Uhr 
Wo: Im Beisl des ProKonTra 
Autonomes Kommunikations-, Kultur-, Kunst- und Bildungszentrum c/o Kulturverein Transmitter
Kaiser Franz Josef Str. 29
A-6845 Hohenems
0664-3402010


Link: ProKonTra – Autonomes Zentrum




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen