Rezept für Hummus nach Yotam Ottolenghi


Rund um Hummus werden wahre "Kriege" ausgefochten: Nicht nur wer die Paste aus pürierten Kichererbsen und Sesam erfunden hat, ist ein Dauerthema, sondern auch, welche Variation die beste ist und wo es das köstlichste Hummus gibt.
Wir durften für die EssBar das Lieblings-Hummusrezept von Yotam Ottolenghi und Sami Tamimi aus dem "Jerusalem"-Kochbuch nachkochen. Die Grundzubereitung kann laut den Kochbuchautoren nach Belieben abgewandelt werden, etwa indem man gekochte zerdrückte Kichererbsen untermischt, damit das Ganze mehr Biss bekommt, oder indem man das Püree noch mit etwas Kreuzkümmel verfeinert.

Zutaten für 6 Personen:
250 g Kichererbsen, über Nacht eingeweicht
1 TL Backnatron
270 g helles Tahini (Sesampaste)
4 EL Zitronensaft
4 Knoblauchzehen, zerdrückt
1,5 TL Salz
100 ml eiskaltes Wasser


Die eingeweichten Kichererbsen abgießen. Mit dem Backnatron in einen mittelgroßen Topf füllen und bei starker Hitze etwa drei Minuten unter Rühren erhitzen.
1,5 Liter Wasser angießen, zum Kochen bringen und abschäumen. Je nach Sorte und Alter der Kichererbsen beträgt die Kochzeit zwischen 20 und 40 Minuten. Die Kichererbsen sollten anschließend sehr weich sein und sich mühelos zwischen Daumen und Zeigefinger zerdrücken lassen. Die Kichererbsen abgießen (das Gewicht sollte jetzt etwa 600 g betragen) und in der Küchenmaschine pürieren. 
Anmerkung: Es funktioniert auch ganz ausgezeichnet mit dem Stabmixer. Bei laufendem Motor Tahini, Zitronensaft, Knoblauch und Salz hinzufügen. Zum Schluss das Eiswasser langsam dazugießen und das Ganze etwa fünf Minuten verrühren, bis eine glatte, cremige Paste entstanden ist. In eine Schüssel füllen, mit Frischhaltefolie abdecken und mindestens 30 Minuten ruhen lassen. Man streicht das Püree einfach auf einen kleinen Teller, träufelt etwas Olivenöl darüber und isst es mit einem Stück Pita oder knusprigen Weißbrot. Wir haben es mit anderen Vorspeisen kombiniert. In einem gut verschlossenen Behälter ist das Hummus im Kühlschrank gut drei Tage lang haltbar. Guten Appetit!


Das Rezept stammt aus folgendem Buch:
Jerusalem. Das Kochbuch
Yotam Ottolenghi, Sami Tamimi
320 Seiten, ca. 130 Farbfotografien
ISBN 978-3-8310-2333-2
Dorling Kindersley
€ 25,70

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen